Heilen mit Energiefeldern bei Angst – Meine Erfahrungen

Als ich kurz davor war, die Hoffnung auf eine Heilung meiner Ängste aufzugeben, fiel mir ein Buch über energetisches Heilen (unter diesem Link findest du die Neuauflage) in die Hände. Sofort wusste ich: Das ist meine Rettung. Als ich daraufhin selbst eine energetische Behandlung bekam, waren mein Schwindel, den ich mehrere Jahre hatte und ein Großteil meiner Ängste bereits nach der ersten Sitzung weg. Für mich war das nicht nur ein Wunder, sondern der Beginn einer großen Abenteuerreise.

Aus eigener Erfahrung weiß ich: Ängste lassen sich wunderbar und nachhaltig mit energetischer Heilung auflösen.

Was ist energetisches Heilen und warum hilft es so gut?

Energetisches Heilen oder auch Geistheilung genannt, ist das Heilen auf einer feinstofflichen Ebene. Die Heilung findet im Energiefeld, in unserer Aura, statt.

Streben wir in der Psychotherapie oftmals auf der Verstandesebene nach Heilung, so findet die Heilung hier auf Seelenebene statt.

Reiki ist wahrscheinlich die bekannteste Heilmethode, von der jeder schon mal gehört hat. Wobei ich sagen muss, dass meine Ängste mit dieser Methode nicht weggegangen sind, weil sie zu wenig erdend für mich war. Ich habe mich zwar energetisch aufgeladen gefühlt, hatte aber trotzdem noch Angst.

Es gibt andere Möglichkeiten, bei denen die Energie nicht aus dem Universum oder Kosmos kommt, sondern aus der Erde. Diese ist meiner Erfahrung nach besser für Menschen mit Ängsten geeignet. Das ist aber nur meine persönliche Erfahrung. Es gibt sicherlich Menschen, die auch mit Reiki wunderbare Erfolge erzielt haben.

Hier findest du einen Überblick über verschiedene Heilmethoden.

Was mir an der energetischen Heilung so gut gefällt ist, dass sie jedem offen steht und jeder sich mit ein bisschen Übung selbst heilen kann. Sie ist ein Weg zur Selbstermächtigung mit einem grenzenlosen Fundus an Methoden und Möglichkeiten. Anstatt auf Verstandesebene zu arbeiten, verbindest du dich fühlbar mit deiner Seele. Das ist wie ein Nach-Hause-Kommen und macht eben Wunder möglich.

Skepsis gegenüber energetischer Heilung

Besonders am Anfang hatte ich meine Schwierigkeiten damit, zu verstehen was es mit energetischer Heilung auf sich hat. Viele Dinge waren mir unheimlich und ich konnte nicht daran glauben. Gleichzeitig war in mir ein tiefes Wissen darüber, dass dies mein Weg zur vollständigen Heilung ist. Dieses Wissen war so klar, dass ich ihm vertraut habe und dieser Stimme in meinem Inneren gefolgt bin.

Wenn die Seele Angst hat

Wenn du Angst hast, ist dein Energiefeld nicht stabil. Es ist nach oben gezogen und deine untere Körperhälfte ist kaum mehr mit Energie versorgt. Dementsprechend flirrt dein Kopf und deine Beine fühlen sich labberig an.

Es ist sehr, sehr schwierig in diesem Zustand zu vertrauen und den Mut aufzubringen sich seinen Ängsten zu stellen. Dazu kommt: Der Verstand ist überlaut und wie auf einer Leinwand siehst du ständig Horrorszenarien vor dir ablaufen. Dadurch wird dein Feld noch instabiler und die Angst wird größer.

Meiner Erfahrung nach haben Menschen mit Ängsten oftmals einen sehr schnellen und aktiven Verstand. So war und ist das auch bei mir. Das ist vielleicht in der Schule und auf der Arbeit ein Vorteil, doch dadurch können Ängste begünstigt werden. Meinen Verstand zu beruhigen und innere Ruhe zu finden, ist wahrscheinlich eine meiner Lebensaufgaben. Aber es ist eben unerlässlich, wenn du inneren Frieden und Gelassenheit finden willst.

Stabilität im Energiefeld

Beim energetischen Heilen bringt der Heiler dein Energiefeld ins Gleichgewicht. Deine Energiezentren (Chakren) werden aufgeladen und dein Feld stabilisiert sich zunehmend. Ruhe entsteht, die dir dabei hilft, deinen Körper wieder zu spüren. Vertrauen und Verbundenheit werden größer und helfen dir, deinen Alltag freudig zu gestalten und die Angst kleiner werden zu lassen.

Rauszugehen und dich mit deinen Ängsten zu konfrontieren ist gut und richtig, doch es ist auch ein Kampf gegen dich selbst.

Durch die Heilung deines Energiefeldes, fällt die Kampfkomponente weg. Du tauchst in dich selbst ein, deine Seele zeigt sich und deine energetische Grundstruktur wird neu aufgebaut. Wenn du diese Ruhe wieder in dir spüren kannst, fällt es dir sehr viel leichter in angstbesetzte Situationen zu gehen.

Ich lasse mich inzwischen selbst seit 2,5 Jahren zur Heilerin ausbilden und kann dir von vielen Wundern berichten, die ich bislang dadurch miterleben durfte. Mein Leben hat sich um 180 Grad verbessert.

Meine Ängste sind weg, ich fühle mich ruhiger, kann anderen Menschen Grenzen setzen und viele meiner körperlichen Probleme kann ich einfach selbst heilen. Es ist für mich ein Wunder und ein Geschenk, das uns Menschen zur Verfügung steht.

Das Schöne an der Energiearbeit ist, dass sich ständig neue Türen öffnen. Wenn ich eine Heilungsart beherrsche, öffnen sich ganz viele neue Möglichkeiten und ich erkenne immer mehr wie unbegrenzt unsere Kraft wirklich ist.

Wenn du schon lange unter Ängsten oder sonstigen Problemen leidest und einfach nicht weiterkommst, kann ein Heiler vielleicht auch eine Möglichkeit für dich sein. Dieser Artikel soll dir einfach eine Idee davon geben, dass es sehr viele Möglichkeiten gibt, um die eigene Heilung zu erreichen.

Es braucht viel Mut, um sich in die Hände eines Heilers zu begeben und sich auf dieses neue Gebiet einzulassen. Daher empfehle ich dir, dich im Vorfeld zu erkundigen und vor allem auf dein Gefühl zu hören. Du selbst weißt was und wer dir wirklich weiterhelfen kann.

Hier findest du eine Liste von Heilern des DGH. Dort kannst du auch nach Heilern in deiner Nähe suchen.

In meinem Buch teile ich meinen Weg aus der Angst heraus mit dir und gebe dir Tipps und Übungen, um deine Ängste zu überwinden.

Weiterer Lesestoff für dich